Logo Zahnaerzte Esplanade Zahnarzt Hannover

Wann sollten Weisheitszähne entfernt werden?

Alles, was Sie über den Ablauf einer Weisheitszahnentfernung wissen müssen
Verhalten direkt nach der Zahnextraktion: Schonung und Vorsicht sind wichtig!

Wenn Ihnen eine Weisheitszahnentfernung bevorsteht, kann das eine gewisse Unsicherheit auslösen. Doch keine Sorge, in diesem Blog-Beitrag erfahren Sie alles, was Sie über den Ablauf einer solchen Operation wissen müssen. Von der Vorbereitung bis zur Nachsorge – wir haben alle wichtigen Informationen für Sie zusammengetragen.

Was ist eine Weisheitszahnentfernung?

Eine Weisheitszahnentfernung ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem ein, oder gleich mehrere Weisheitszähne entfernt werden. Diese Zähne befinden sich normalerweise am Ende des Ober. und Unterkiefers und treten in der Regel zwischen dem 17. und 25. Lebensjahr hervor. Es gibt jedoch Fälle, in denen sie später oder überhaupt rauswachsen. Eine Weisheitszahnentfernung kann entweder von einem Zahnarzt oder einem Oralchirurgen durchgeführt werden und erfordert normalerweise eine örtliche Betäubung oder Vollnarkose, je nach Schweregrad des Eingriffs. In einigen Fällen kann auch eine Sedierung erforderlich sein, um den Patienten während des Eingriffs zu beruhigen. Die Dauer des Eingriffs hängt von der Anzahl der zu entfernenden Zähne ab und kann zwischen 30 Minuten und einer Stunde dauern. Nach dem Eingriff ist es wichtig, dass der Patient die Anweisungen seines Arztes genau befolgt, um eine schnelle Genesung zu gewährleisten.

Warum werden Weisheitszähne entfernt?

Diese Frage beschäftigt viele Menschen, die sich mit dem Gedanken an eine Weisheitszahnentfernung tragen. Die Antwort ist jedoch relativ simpel: Weisheitszähne werden in der Regel aus zwei Gründen entfernt. Erstens können sie Probleme verursachen, wenn sie nicht richtig durchbrechen oder im Kiefer stecken bleiben. Dies kann zu Schmerzen, Entzündungen und sogar Infektionen führen. Zweitens kann Platzmangel im Kiefer dazu führen, dass die Weisheitszähne gegen andere Zähne drücken und diese verschieben oder beschädigen. Eine frühzeitige Entfernung kann daher langfristig betrachtet sinnvoll sein, um weitere Komplikationen zu vermeiden. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass nicht jeder Mensch seine Weisheitszähne entfernen lassen muss. In manchen Fällen können diese problemlos im Kiefer verbleiben und benötigen keine Behandlung. Eine genaue Untersuchung durch den Zahnarzt oder Kieferchirurgen ist daher unerlässlich, um eine individuelle Entscheidung treffen zu können.

Welche Risiken sind mit einer Weisheitszahnentfernung verbunden?

Eine Weisheitszahnentfernung ist ein chirurgischer Eingriff, der mit Risiken verbunden ist. Obwohl Komplikationen selten sind, können sie dennoch auftreten. Zu den häufigsten Risiken gehören Blutungen, Schmerzen, Schwellungen und Infektionen. In einigen Fällen kann es auch zu Nervenschäden kommen, die zu Taubheit oder Kribbeln im Gesicht, der Zunge oder den Lippen führen können. Darüber hinaus kann es bei Rauchern zu einer verlangsamten Heilung kommen. Personen mit bestimmten medizinischen Bedingungen wie Diabetes oder Herzproblemen haben möglicherweise ein höheres Risiko für Komplikationen während des Eingriffs oder der Genesungsphase. Es ist wichtig, dass Sie vor dem Eingriff alle Ihre medizinischen Vorgeschichten mit Ihrem Zahnarzt besprechen und sich an seine Anweisungen zur Vorbereitung auf die Operation halten. Wenn während des Eingriffs oder während der Genesungsphase irgendwelche unerwünschten Symptome auftreten, sollten Sie sofort Ihren Zahnarzt kontaktieren.

Wie läuft eine typische Weisheitszahnentfernung ab?

Im Allgemeinen ist der Ablauf einer Weisheitszahnentfernung ein relativ einfacher Prozess. Der erste Schritt besteht darin, dass der Zahnarzt oder Oralchirurg eine lokale Betäubung anwendet, um den Bereich um den Zahn zu betäuben. Sobald die Betäubung wirkt, beginnt der Arzt mit der Entfernung des Zahns. In einigen Fällen kann es notwendig sein, den Zahn in Stücken zu entnehmen , um ihn einfacher entfernen zu können. Nachdem der Zahn entfernt wurde, wird eine Gaze auf die Wunde gelegt, um eine mögliche Blutung zu stoppen. In einigen Fällen kann es notwendig sein, eine Naht zu setzen, um die Wunde zu schließen. Die Dauer des Eingriffs hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Anzahl der Weisheitszähne und deren Lage im Mund. In den meisten Fällen dauert die Entfernung eines einzelnen Weisheitszahns etwa 20 bis 30 Minuten. Es ist normalerweise möglich, am selben Tag nach Hause zurückzukehren und normale Aktivitäten fortzusetzen. Es ist jedoch wichtig, sich an bestimmte Verhaltensregeln zu halten, um eine schnelle Genesung zu gewährleisten. Zum Beispiel sollte man für einige Tage nach dem Eingriff keine scharfkantigen oder klebrigen Lebensmittel essen und keine Aktivitäten ausüben, die den Blutdruck steigern und den Blutfluss im Mund erhöhen könnten. Insgesamt ist eine Weisheitszahnentfernung ein Routineeingriff und die meisten Patienten erholen sich schnell und ohne Komplikationen. Es ist jedoch wichtig, den Anweisungen des Arztes zu folgen und bei auftretenden Problemen sofort medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wie läuft eine typische Weisheitszahnentfernung ab?

Hier sind einige Tipps, die den Heilungsverlauf positiv beeinflussen: Vermeiden Sie in den ersten Tagen nach der Operation körperliche Anstrengung und vermeiden Sie Nahrung, die beim Kauen die Wunde verletzen könnte. Kühlen Sie die betroffene Stelle mit einem Eisbeutel oder einer Kühlkompresse, um Schwellungen und Schmerzen zu reduzieren. Spülen Sie Ihren Mund vorsichtig mit lauwarmem Salzwasser aus, um Infektionen zu vermeiden. Verwenden Sie keine Strohhalme, da das Saugen an ihnen den Heilungsprozess verzögern kann. Nehmen Sie die verschriebenen Schmerzmittel und Antibiotika regelmäßig ein und befolgen Sie alle Anweisungen Ihres Zahnarztes genau. Wenn alles gut verläuft, sollten Sie innerhalb von ein bis zwei Wochen vollständig genesen sein. Denken Sie daran, dass jeder Fall individuell ist und dass Ihr Zahnarzt Ihnen spezielle Empfehlungen geben wird, um Ihre Genesung zu beschleunigen.

Zahnärzte Esplanade
Zahnärzte Esplanade
Logo Zahnaerzte Esplanade Zahnarzt Hannover

info@zahnaerzte-esplanade.de

Calenberger Esplanade 1 | 30169 Hannover

Consent Management Platform von Real Cookie Banner