Sport und Impfung

Wann darf ich nach einer Impfung wieder Sport treiben?

Sport nach Impfung sinnvoll ?

Die Impfung passiert unkompliziert, ein kleiner Pieks und schon ist es vorbei. Meist fühlt sich der geimpfte Patient auch nicht beeinträchtigt. Trotzdem fragt sich so mancher Impfling ob denn Sport jetzt auch noch möglich ist.

Wann Sport nach einer Impfung?

Generell gilt es, jetzt auf seinen Körper zu hören. Fühlen Sie sich beeinträchtigt, oder haben Sie Schwellungen, oder eine gerötete Einstichstelle? Solange die Einstichstelle der Impfung gerötet, geschwollen oder schmerzhaft ist, sollten Sie körperliche Anstrengung  vermeiden. 

Dann sollten Sie sich eine Sportpause gönnen. Haben Sie keinerlei Beschwerden, spricht nichts dagegen, leichte körperliche Tätigkeiten, wie z.B. Fahrradfahren auch durchzuführen. Auch leichte Spaziergänge tun Körper und Seele gut.

Impfung und Immunsystem

In den ersten Tagen nach der Impfung raten Ärzte jedoch von intensiver sportlicher Betätigung ab. Der Körper ist zu sehr damit beschäftigt, Antikörper gegen den entsprechenden Krankheitserreger zu bilden.  Eine Erholungspause tut dem Körper jetzt gut und auch die Kleinen sollten sich jetzt beim Sport zurückhalten. Anstrengender Ausdauersport wie beispielweise Joggen, Fußball oder Krafttraining  sind daher nach der Impfung kurzfristig tabu.

Auf die Frage jedoch, wann Sport nach einer Impfung wieder in Ordnung ist, gibt es bislang keine einheitliche offizielle Empfehlung. Das Robert Koch-Institut (RKI) erklärt dazu: „In den ersten Tagen nach der Impfung sollten außergewöhnliche körperliche Belastungen und Leistungssport vermieden werden.“

Ärzte raten dazu Folgendes:

  • Bei einer Impfung mit Totimpfstoffen (zum Beispiel Tetanus- oder Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)-Impfung) sollte nach dem Impfen eine Erholungspause von 1 – 2 Tagen eingehalten werden.
  • Bei einem mRNA-Impfstoff oder Vektor-Impfstoff, sollten Sie eine ein- bis dreitägige Sportpause machen und sich schonen.   
  • Nach einer Impfung mit einem Lebendimpfstoff , z.B. einer Masern Impfung  ist sogar eine Sportpause von einer Woche anzuraten. Innerhalb der ersten zwei bis drei Wochen nach der Impfung sollten Sie nur ein reduziertes Training absolvieren, erklärt die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention.

Quelle: Focus Online

Zahnärzte Esplanade
Zahnärzte Esplanade
Sport nach Impfung sinnvoll ?

Sport und Impfung

Die Impfung passiert unkompliziert, ein kleiner Pieks und schon ist es vorbei. Trotzdem fragt sich so mancher Impfling ob denn Sport jetzt auch noch möglich ist.

Weiterlesen »