Logo Zahnaerzte Esplanade Zahnarzt Hannover

Alkohol schadet auch den Zähnen

Alkohol macht unsere Zähne sauer!
Alkohol und unsere Zähne: Eine kritische Betrachtung der Auswirkungen

Ein genussvolles Glas Wein, ein erfrischender Cocktail – Alkohol gehört für viele Menschen zu geselligen Anlässen dazu. Doch neben den bekannten gesundheitlichen Risiken wirkt sich Alkohol auch negativ auf unsere Mundgesundheit und insbesondere auf unsere Zähne aus

Alkohol greift den Zahnschmelz an

Alkoholische Getränke sind oft wahre Zucker- und Säurebomben. Diese Kombination senkt den pH-Wert im Mund und demineralisiert den Zahnschmelz. Dies kann zu Karies führen und im schlimmsten Fall sogar zum Verlust von Zähnen. Leider sind diese Schmelzverluste nicht umkehrbar und erfordern oft zahnärztliche Behandlung. Die Säure in Alkohol wirkt nicht nur auf den Zahnschmelz, sondern auch auf die empfindlichen Schleimhäute im Mund und Magen. Dies erhöht das Risiko von Entzündungen und sogar Tumoren.

Wer zu viel trinkt oder Alkohol nur schlecht verträgt, neigt zum Erbrechen, was die Zähne zusätzlich gefährdet. Besonders die Innenflächen der Oberkieferzähne sind betroffen. Daher ist es ratsam, nach dem Alkoholkonsum immer die Zähne zu putzen und möglicherweise zu fluoridieren.

Kosmetische Veränderungen der Zähne

Alkohol kann auch zu kosmetischen Problemen führen. Gelbliche Verfärbungen der Zähne sind eine mögliche Folge des häufigen Alkoholkonsums. Diese Verfärbungen sind zwar reversibel und können durch professionelle Zahnreinigungen behoben werden, stellen jedoch dennoch einen unerwünschten Nebeneffekt dar.

Alkohol und der gesamte Körper

Nicht nur die Zähne sind von den schädlichen Auswirkungen des Alkohols betroffen. Chronischer Alkoholkonsum kann zu schweren gesundheitlichen Schäden führen, einschließlich physischer Abhängigkeit und psychischer Veränderungen. Eine unzureichende Zahnpflege in Verbindung mit dem hohen Zuckerkonsum durch alkoholische Getränke kann zu irreparablen Zahnschäden und Unterernährung führen. Dies kann zu einem Mangel an wichtigen Mineralstoffen und Vitaminen wie Kalzium, Kupfer, Selen, Magnesium und Zink führen, was die Widerstandskraft der Zahnsubstanz beeinträchtigt.

Weitere Folgen des Alkoholkonsums für die Zähne

Der negative Einfluss von Alkohol auf die Zähne beschränkt sich nicht nur auf den Zahnschmelz. Stürze, die im Alkoholrausch auftreten können, führen möglicherweise zu Verletzungen, die auch die Mundhöhle betreffen. Wer häufiger Alkohol konsumiert sollte auf alkoholfreie Zahnspülungen umsteigen, da Alkohol keine zusätzliche antibakterielle Wirkung hat.

Parodontitis, eine entzündliche Veränderung des Zahnfleisches, kann ebenfalls eine unerwünschte Folge des Alkoholkonsums sein. Die gefäßerweiternde Wirkung von Alkohol kann den Zahnnerv reizen und zu Zahnschmerzen führen, insbesondere bei bereits vorhandener Karies oder freiliegenden Zahnhälsen.

Ein letzter wichtiger Punkt: Alkoholkonsum beeinträchtigt den Schlaf, was  Zähneknirschen begünstigen und den Abbau des Zahnschmelzes verstärken kann. Das Tragen einer Knirscherschiene kann hier vorbeugend wirken.

Alkohol hat weitreichende Auswirkungen auf unsere Mund- und Zahngesundheit. Um Schäden zu minimieren, ist es wichtig, den Alkoholkonsum zu kontrollieren, die Mundhygiene aufrechtzuerhalten und regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen durchzuführen. Ihre Gesundheit – sowohl allgemein als auch die Ihrer Zähne – wird Ihnen danken.

Zahnärzte Esplanade
Zahnärzte Esplanade
Logo Zahnaerzte Esplanade Zahnarzt Hannover

info@zahnaerzte-esplanade.de

Calenberger Esplanade 1 | 30169 Hannover

Consent Management Platform von Real Cookie Banner