Parodontologie – wenn sich das Zahnfleisch entzündet

Das erste Warnzeichen einer Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnfleisches. Hier sollte möglichst bald ein Zahnarzt aufgesucht werden. Wird eine Parodontitis nicht behandelt, kann die Schädigung den Zahn erreichen. Dort können die Bakterien den Zahnhals, die Wurzel und sogar die Kieferknochen befallen. Parodontitis entsteht in den meisten Fällen durch eine unzureichende Mundhygiene. Aber auch Allergien, Rauchen, Vererbung, Diabetes und eine Mundatmung können zu Parodontitis führen. Der Zahnbelag, auch Plaque genannt, besteht aus Bakterien, die nicht nur den Zahn schädigen und Karies verursachen, sondern auch das Zahnfleisch. Dieses entzündet sich, eine Zahnfleischtasche wird gebildet und die Entzündung geht auf den Zahnhalteapparat über. Die Folge: Der Zahn wird locker.

Die Symptome

Alarmsignale sind neben dem geschwollenen und geröteten Zahnfleisch auch das Bluten beim Zähneputzen. Heimtückisch an Parodontitis ist, dass sie anfangs keine Schmerzen verursacht. Weitere Anzeichen können Mundgeruch, Eiterausfluss und freiliegende Zahnhälse sein.

Die Behandlung

Die Parodontologie umfasst weitreichende Behandlungen. So ist eine professionelle Zahnreinigung anzuraten, durch die Plaque besonders an den Stellen entfernt wird, an die man mit der Zahnbürste nicht hinkommt. Auch das Messen der Tiefe von bereits vorhandenen Zahnfleischtaschen sollte in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Und nicht zuletzt werden bei einer Parodontitis-Behandlung bzw. Therapie beschädigte Zähne versorgt, Zahnbeläge entfernt und notfalls auch mit Antibiotika behandelt. Auch eine Entfernung von Gewebe, das bereits erkrankt ist, kann notwendig werden. Ist die Parodontitis extrem weit fortgeschritten, kann auch ein chirurgischer Eingriff notwendig werden. Parodontitis sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, da diese Erkrankung zum Verlust der Zähne führen kann.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf Rund 85 % der Patienten haben Angst vor einem Zahnarztbesuch. Einige Patienten lassen die Kontrolluntersuchungen gerade noch so über sich ergehen. Müssen

Weiterlesen »

Inlays

Zahnersatz mit Inlays Inlays sind Einlagefüllungen die in der Regel zur Versorgung von Kariesdefekten im Seitenzahnbereich zum Einsatz kommen. Gefertigt aus Vollkeramik stellen sie eine

Weiterlesen »